Bärlauch-Pesto

Bärlauchpesto ohne Käse

Noch das letzte Bund Bärlauch im Bioladen um die Ecke ergattert? Dann solltet ihr unbedingt mal Bärlauch-Pesto probieren! Das schmeckt nicht nur super – man munkelt auch, dass man beim Knutschen eines Knoblauch-Hassers (ja, solche Menschen solls wirklich geben) nicht so schnell seine letzte Mahlzeit preisgibt.

Bärlauch frisch gepflückt

Es gibt Rezepte, die sind so einfach, wie sie gut sind. Das folgende ist definitiv eins davon. Wenn ihr heimisches Pflanzenöl, z.B. Leindotteröl oder Rapsöl verwendet, auf Walnüsse zurückgreift und Essig statt Zitronensaft nehmt, habt ihr das Pesto sogar sehr regional zubereitet.

selbstgemachtes Bärlauchpesto Rezept vegan

Bärlauch-Pesto

Ein einfaches Bärlauch-Pesto aus wenigen Zutaten. Vegan und ziemlich regional. Schmeckt gut zu Pasta, als Brotaufstrich oder als Grillmarinade.

Zutaten
  • 1 Bund Bärlauch
  • 50 g Pinienkerne oder Kerne/Nüsse eurer Wahl
  • 1 EL veganer Parmesan oder Hefeflocken
  • 12 EL Öl (Olivenöl oder neutrales Öl)
  • 1/2 Zitrone (Saft davon)
  • n.B. Salz und Pfeffer
Anleitungen
Zubereitung
  1. Wascht den frischen Bärlauch gründlich und trocknet ihn mit einem Geschirrtuch ab. Wenn ihr das Pesto nicht gleich esst, empfehle ich euch, den Bärlauch wirklich erst vollständig trocknen zu lassen, damit nichts im Glas schimmelt.

  2. Röstet die Kerne/Nüsse leicht in einer beschichteten Pfanne ohne Fett an. Es macht rein gar nichts, wenn ihr diesen Schritt lieber überspringen möchtet.

  3. Wem langweilig ist empfehle ich die Zerkleinerung und Vermengung der Zutaten in einem Mörser. Wer wie ich stolze/r BesitzerIn eines Zerkleinerers oder einer anderen Küchenmaschine ist, der/die haut alle Zutaten einfach da rein, drückt paar Mal auf den Knopf und freut sich keine Minute später über leckeres Bärlauch-Pesto.

  4. Das wars. Es gibt keinen Schritt vier. Hab euch doch gesagt, dass das Rezept super einfach ist 😉 Haltbar ist das Pesto im Kühlschrank mit einer ordentlichen Schicht Öl darauf.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.