#BLOST ‒ Aufregung vorm ersten Bloggertreffen

Blaues Goddiebag und Button

Blost Ballon Schriftzug

Das Buffet wurde durch den silbernen Ballon-Schriftzug von Balloon Fantasy gekrönt

Bloggertreffen. Was zieh ich an? Darf man Sneakers zu einem Kleid tragen? Kann man da überhaupt als normaler Mensch auftauchen? Wie bekannt die anderen wohl sind? Da kann ich mit meinen 28 Likes auf mein Bananenbrot-Rezept bestimmt nicht mithalten. Meinen verstaubten Twitter-Account halte ich lieber gleich ganz geheim. Ob sich schon alle persönlich kennen und ich bin der einzige Außenseiter, der unbekannte Neuling? Solche und ähnliche Fragen bohrten sich wenige Stunden vor dem #BLOST in meinen Kopf.

#BLOST steht für Blogs im Osten. Das sächsische Bloggertreffen wurde von Melanie Rausch (DeLaVie) und Matthias Limmer (Mister Matthew) 2016 ins Leben gerufen. Es wurde sächsischen Bloggern in unserer schönen Landeshauptstadt Dresden ein Event geboten, um sich auch im realen Leben zu vernetzen.

Tagelang habe ich gar keinen Gedanken an den kommenden Freitag verschwendet, war ich doch viel zu beschäftigt mit meiner Führerschein-Theorie und natürlich mit meinem 40-Stunden-Job. Da blieb keine Zeit für viel Lampenfieber und Outfit-Planung. Das änderte sich wenige Stunden vor dem Treffen schlagartig. Mehr und mehr Zweifel schossen mir durch den Kopf. Aufregung machte sich breit.

Begegnungen im Art’otel Dresden

Das Art’otel Dresden war nicht schwer zu finden. Die laute Konkurrenz-Meute, die ich erwartete, konnte ich allerdings nicht entdecken. Stattdessen begegneten mir eine strahlende Katja (Amoureuxee) und eine leicht schüchtern wirkende Elisabeth (My Curvalicious Life), die sich mir anschlossen, als ich nach dem Veranstaltungsraum fragte. Wir waren etwas spät dran, wenn man sich an penibel korrekten Deutschen-Klischees bemisst. Wie wir später feststellen sollten, unterliegen Bloggertreffen keinem Pünktlichkeitszwang, sondern sind wirklich so locker, wie sie zu sein scheinen. Begrüßt wurden wir dann von Matthias und Melanie, die fast jedes Gesicht auf Anhieb zuordnen konnten. Zu dem Treffen bin ich überhaupt erst gekommen, weil mich Susanne (Mein kleiner Foodblog) in die entsprechende Facebook-Gruppe eingeladen hat. Sie hatte ich übrigens durch meine ehrenamtliche Arbeit als Fotografin beim Streetfood in der Markthalle kennengelernt. Die Welt ist ein Dorf.

Mit anderen Bloggern im Gespräch

So sieht man sich wieder: Real-Life-Plausch mit Susanne von Mein kleiner Foodblog

Kennenlernen in der Kunstausstellung

Nach der köstlichen Fruchtbowle-Begrüßung und einem kurzen „Who is who“ wurden wir in die Kunstausstellung geleitet, die momentan von den Werken von Franz Meiller geziert wird. Die meisten meiner Blicke wanderten zu seinem Bild „Geislingen an der Steige 2015„. Es wirkte einfach am meisten auf mich ein, ohne dass ich das Warum dahinter hinterfragen wollte. Ich fand es einfach schön und aussagekräftig.

Kunstausstellung im Hotel

Seit dem 10. Juni können die Werke von Franz Meiller in der Kunstausstellung im Art’otel Dresden besichtigt werden

Kontakt durch Kunst. Nun kam ich auch mit anderen Bloggern, Vloggern und Lebenskünstlern ins Gespräch. Von schüchtern über bewundernswert bis eingenommen vielen mir zu jedem Individuum Begriffe ein, die mehr oder minder zutreffend erschienen. Jeder Blog hatte seinen Charakter bzw. seine Charaktere hinter sich (das Pärchen hinter We Should Run hat mich besonders in ihren Bann gezogen), von der er lebt. Und diese waren kaum unter einen Hut zu stecken. Zum Glück. Leider kam ich mit den Fashion-Bloggern nicht so wirklich ins Gespräch ‒ diese Spezies scheint gern unter sich zu bleiben und mehr zu fotografieren als zu reden.
Blogger knüpfen Netzwerke in Kunstausstellung

Sachsens Blogger vernetzen sich zwischen Kunstwerken

Beim Essen kamen dann noch mehr Leute ins Gespräch, die vorher noch nicht so viel zu sagen hatten. Dazu gehörte auch ich. Bei Rouladen mit Rotkraut, Spinat mit Sellerie-Schnitzeln, Bohnen im Speckmantel und Mandelkroketten bricht eben jedes Eis. Die sächsischen Tapas waren leider nicht vegan und nur wenig vegetarisch ‒ dafür aber sehr lecker und regional.

Blogger sind auch nur Menschen

Die Vielfalt und die unterschiedlichen Meinungen und Geschichten ließen mich erst in mich zusammenfallen und später aufblühen. Mir wurde bewusst, was ich eigentlich schon weiß: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Was dem einen als sinnloser Zeitvertreib erscheint, ist dem anderen der Grund, früh aus dem Bett zu kommen. Ich konnte mich mit keinem anderen Blogger vergleichen. Das irritierte mich anfangs, weil ich ja auch erst dieses Jahr mit dem Bloggen angefangen habe und damit noch in der Findungsphase stecke. Andererseits begriff ich, dass genau diese Unzuordenbarkeit doch etwas wundervolles ist. Ich bin nicht wie die anderen. Keiner ist so wie ich. Jeder ist einzigartig.

Bloggerdiversität

Mit Bloggern aus den unterschiedlichsten Themenbereichen ins Gespräch kommen

Mit dieser Quintessenz genoss ich die letzten Stunden des langen Tages und trat mit meinen Goodie-Bags und einem guten Gefühl den Heimweg an. Beim nächsten Mal bin ich sehr gern wieder dabei und ich bin jetzt schon gespannt auf neue Gesichter in der sächsischen Blogosphäre.
Blauer Goodiebag

Ich freu mich schon aufs nächste Mal mit hoffentlich vielen neuen Gesichtern

Weitere Beiträge zum ersten #BLOST

Nachfolgend hab ich euch noch ein paar Posts von meinen Konkurrenten, Kollegen bzw. einfach nur Mit-Bloggern aufgelistet, damit ihr auch andere Perspektiven in euren Eindruck einfließen lassen könnt:

Ein Blind Date, kein Blind Date, ein Blogger Date! (weiter unten) von Andrea | dreiraumhaus

Bloggalaxie von Chris | Kleinstadtgedanken

Sommeroutfit 2016 von Elisabeth | My Curvalicious Life

#BLOST 22/07/16 – Dresden von Hang | timeless

Blogerinnen stricken Netzwerke in Dresden von Heiko | Oiger

#BLOST – Wenn Blogger aus dem Osten aufeinander treffen von Johanna | Miss Rapunzel

#BLOST – Treffen der Bloggerszene Sachsen von Katja | more than flowers

Plauderstunde: Mitternachtsregen und philosophische Gedanken über Blogger, Gefühle und die Welt von Katja | Amoureuxee

# BLOST – Das Bloggertreffen in Sachsen von Matthias | Mister Matthew

#BLOST Das Bloggerevent für Sachsens Blogger von Melanie | DeLaVie

#Blost: Blogger- und Influencer-Treffen in Dresden von Peter | Flurfunk

Bloggertreffen #BLOST in Dresden von Susanne | Mein kleiner Foodblog

BLOST – Sachsens Bloggerszene kommt zusammen von Tina | where ever you will be

#BLOST – 1. Sächsisches Bloggerteffen in Dresden von Ulrike | Die Junimama und der kleine Schwede

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.