Gesichtsreinigung und -pflege mit Kräuter-Kosmetik ‒ Meine Umstellung auf Hildegard Braukmann

Hildegard Braukmann emosie Gesichtspflege

Wir tun es jeden Tag. Am Morgen und am Abend. Es ist wichtig für unsere Gesundheit, unser äußeres Erscheinungsbild und unser inneres Wohlbefinden. Und doch behandeln wir es oft ziemlich stiefmütterlich. Ich rede von der Reinigung und der Pflege unseres Gesichts. Vor genau 28 Tagen ‒ das entspricht der Zeit, die unsere Haut benötigt, um sich zu regenerieren ‒ habe ich meine bisherigen Reinigungs- und Pflegeprodukte für das Gesicht gegen eine auf mich abgestimmte Serie von Hildegard Braukmann getauscht. Diese Zeit wollte ich mir nehmen, damit ich einen guten Gesamteindruck zur Anwendung und Wirkung wiedergeben kann.

Vom wilden Durcheinander zu einer aufeinander abgestimmten Produktserie

Davor fanden sich in meinem Bad viel zu viele für meine Haut ungeeignete, teilweise wirkungslose Tuben und Döschen, deren Inhalt mir mehr Kopfschmerzen bereitete, als mir eine gesunde Haut zu verleihen. Generell habe ich aber schon viel herumexperimentiert ‒ was nicht gut für das Gleichgewicht der Haut ist. Meine tägliche Routine dieses Tages habe ich für euch in einem Foto festgehalten. Abschminken, Zähneputzen und Kontaktlinsen-Wechseln habe ich einfach mal dazugezählt.

Herkömmliche Pflegeroutine

Vorher: In meiner bisherigen Pflegeroutine fanden sich unterschiedliche Marken, ungeeignete Produkte und viel Frust.

Die richtige Beratung

Also ging ich vor 28 Tagen in die Drogerie Müller in der Centrum Galerie Dresden, in der ich am Tag zuvor zu einem anderen Produkt beraten wurde. Genau dieses wollte ich nun auch kaufen, doch zum Glück kreuzte eine Frau meinen Weg, die mich die nächste Stunde ausführlich beraten sollte. Diesmal richtig! Denn wie sich herausstellte, war das mir zuvor empfohlene Produkt gar nicht geeignet für meine Haut. Ich war enttäuscht und verlor meine Hoffnung, denn ich suchte schon so lange nach einem Produkt, das erschwinglich ist, möglichst aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und meine Haut richtig pflegt. Doch meine extrem gut informierte Beraterin schenkte mir neuen Mut, nahm mich an die Hand und zeigte mir, dass es doch noch Leute gibt, die ihren Job richtig gut machen und kompetent Hilfestellung geben können. Ich muss dazu sagen, dass es sich nicht um eine der Angestellten handelte, sondern um eine freie Mitarbeiterin, die in verschiedenen Geschäften ihr Wissen preisgibt. Eigentlich bin ich alles andere als ein Schleimer, aber dieser Frau konnte ich gar nicht genug für ihre Hilfe danken. Ich hoffe sehr, dass sie an meinen Hinweis denkt und diesen Eintrag in meinem Blog findet. Ich hatte und habe keinen blassen Schimmer von Kosmetik und Pflegeprodukten. Klar, ich kann meine Lippen rot anmalen, weiß, dass man sein Creme-Töpfchen nicht mit einer ganzen WG teilen sollte und dass Plastikteilchen in herkömmlichen Peelings verarbeitet werden. Aber spätestens wenn es um Naturkosmetik, Bio-Zutaten und vegane Inhaltstoffe geht bin ich raus. Umso glücklicher bin ich, dass ich nun eine Pflegeserie gefunden habe, mit der ich in allen Punkten zufrieden bin: emosie von Hildegard Braukmann.

Reinigungs- und Pflegeserie emosie von Hildegard Braukmann

Hildegard Braukmann Test

Man sollte sich auf eine Pflegeserie, wie z.B. Hildegard Braukmann emosie festlegen, um den maximalen Effekt und keine unerwünschten Nebenwirkungen zu erzielen.

Hildegard Braukmann bezeichnet sich selbst als Kräuter-Kosmetik und wird zur naturnahen Kosmetik gezählt.

Wer jetzt denkt, dass ihn ein Tontöpfchen voller grüner Wiesenkräuter erwartet, das nach Lavendel duftet, der irrt. Alle Produkte der Serie emosie präsentieren sich in einer schlichten weißen Verpackung mit rosa Akzenten, in der sich weiße, geruchsneutrale Substanzen befinden.

Pflegeroutine

Die Handhabung ist ganz leicht, da sich die Konsistenz nicht sehr von der herkömmlicher Produkte unterscheidet. An meiner Routine an sich musste ich auch nichts ändern, außer, dass ich das Peeling jetzt nur alle 28 bis maximal 14 Tage anwende, damit die Haut nicht zu sehr strapaziert wird. Das „tägliche Peeling“, das ich vorher benutzt habe, hat meine Mischhaut nur noch problematischer gestaltet. Meine Pflegeroutine sieht nun wie folgt aus:

Preis

Insgesamt 44,25 € habe ich dafür im Müller vor Ort investiert. Online bekommt man die Produkte bestimmt auch etwas günstiger.

Einheitliche Pflegeserie

Nachher: Die tägliche Pflege mit aufeinander abgestimmten Produkten von Hildegard Braukmann hat meiner Haut ihre natürliche Balance wiedergegeben.

Gesichts Wasch Creme

Das „Creme“ in „Wasch Creme“ kann man wörtlich nehmen. Sie schäumt nur sehr leicht, aber ausreichend, und fühlt sich bei der Anwendung seidig weich an. Sie trocknet zwar nicht aus, aber auf das Tonic möchte ich nicht mehr verzichten.

Vitamin Gesichts Tonic

Andere Gesichtswasser fand ich nicht so toll, weil sie lange zum Einziehen brauchen, aufdringlich riechen oder fragwürdige Inhaltsstoffe beinhalten. Das Tonic von Hildegard Braukmann ist bis jetzt mein absoluter Favorit, weil es so frisch duftet, schnell einzieht und wie die komplette Serie aus natürlichen Zutaten hergestellt wurde.

Vitamin Feuchtigkeits Creme und Vitamin Creme

Die Cremes ‒ vor allem die Nachtcreme ‒ erinnern mich von Duft und Konsistenz an die altbekannte Nivea. Ich spüre danach aber keinen unangenehmen Film auf der Haut, sie ziehen beide gut ein und die Nachtcreme regeneriert ausgesprochen gut, wenn ich doch mal trockene Haut habe.

Pfirsich Peeling

Das Peeling fühlt sich kaum als solches an, da es sehr fein ist. Das ist auch gut so, wenn man sein Gesicht nicht unbedingt an Sandpapier reiben möchte. Man spürt zwar auch keinen direkten „Schmirgel“-Effekt, dafür ist man danach aber auch nicht puterrot.

Fazit

Ich bin also rundum zufrieden und kann die Serie emosie von Hildegard Braukmann weiterempfehlen, wenn ihr auch zu Mischhaut und Unreinheiten neigt und eure Haut wieder ins Gleichgewicht bringen wollt. Lasst euch vorab am besten zu eurem Hautbild beraten, vielleicht von mehreren Fachleuten wenn ihr unsicher seid. Allzu schnell greift man ‒ wie ich fast schon wieder ‒ zu vermeintlich guten Produkten, die nicht für euch geeignet sind.

Update: Wie lange kommt man mit den Produkten hin?

1. Vitamin Gesichts Tonic

Das Vitamin Gesichts Tonic war bei mir am schnellsten aufgebraucht. Wobei, „schnell“ ist was anderes. Ich bin mehr als ganze 5 Monate damit ausgekommen. Tipp: Seit einiger Zeit benutze ich zum Auftragen keine Wegwerf-Abschminkpads mehr, sondern nur noch waschbare Pads aus Baumwolle. Das spart Müll und Geld, außerdem saugt es nicht sinnlos viel Tonic auf und gibt es viel gleichmäßiger an die Haut ab.

2. Vitamin Feuchtigkeits Creme

Als nächstes musste ich mir nach 7 Monaten die Vitamin Feuchtigkeits Creme nachkaufen. Ich muss dazu sagen, dass ich die leichte Creme viel häufiger benutz habe als die reichhaltigere Abendcreme.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ich finde den Beitrag echt super.

    Ich bin selber auch in vielen Bereichen auf natürliche Kosmetik umgestiegen und kann da auch die Produkte von Annemarie Börlind empfehlen, obwohl diese etwas teurer sind, als die von Dir beschriebene Pflegelinie. Ich gebe Dir aber Recht, dass eine gute Beratung da sehr hilfreich sein kann. Ich bin auf die Produkte erst durch das Ausprobieren zahlreicher Proben gekommen. Diese Proben waren aber echt super, weil man nicht gleich viel Geld ausgeben musste, um heraus zu finden, ob die Produkte zu einem passen, ob der Duft gefällt etc.

    • Kim-Alexandra Nagy sagt:

      Die Kosmetikerin hatte mir auch erklärt, dass Annemarie Börlind und Hildegard Braukmann lange Zeit zusammen gearbeitet hatten und erst später getrennte Marken herausgebracht haben. Der Preisunterschied war dann erstmal der entscheidende Grund für die Produkte von Braukmann. Ich bin immernoch sehr zufrieden damit. Mein Hautbild ist ausgeglichener und Hautunreinheiten treten seltener auf.