Grüne Fensterbank ‒ Keimlinge und Sprossen selbst ziehen

Urban Gardening

Immer mehr Menschen wollen zu ihren Wurzeln zurückfinden und ihr Leben wieder aktiver selbst gestalten. Dazu gehört auch, dass man weiß, was auf den Teller kommt. Mein Daumen ist allerdings alles andere als Grün, ich habe keinen Garten (und Angst vor Spinnen) und meine Küche hat leider auch keine Fensterbank. Mit ein paar Tricks und den richtigen Samen ist das aber kein Problem.

Den Garten ins Wohnzimmer holen

Urban Gardening und Microgreens sind wortwörtlich in aller Munde. Damit ist das ‒ meist indoor ‒ Anbauen von Pflanzen bzw. das Keimen von Keimlingen und Sprossen gemeint. Großstädte bieten Dachgärten auf Hochhäusern an, um den Mietern trotz Beton etwas Grün zu ermöglichen. Gärtner und Gärtnerinnen schließen sich wie beim Gartennetzwerk Dresden zusammen, um Ideen auszutauschen. Aber auch ein kleiner Balkon und sogar die Fensterbank sind hervorragend geeignet, damit jeder seinen eigenen Mini-Garten ziehen kann.

Grüner Daumen und transparente Nahrung leicht gemacht ‒ mit selbst gezogenen Keimlingen und Sprossen.

Grüner Daumen und transparente Nahrung leicht gemacht ‒ mit selbst gezogenen Keimlingen und Sprossen.

Keimlinge im Glas ziehen

Genau das hab ich probiert. Meine ersten Versuche mit dem bioSnacky Keimglas von A.Vogel* habe ich bereits gemacht. Beim zweiten Versuch denke ich auch an die Bilder 😉 Prinzip und Handhabung sind einfach. Man streut ein paar keimfähige Samen in das Glas, schraubt den siebartigen Deckel zu, spült die Samen aus, lässt sie ein paar Stunden einweichen, gießt das Wasser wieder ab und wiederholt das Spülen und Abgießen ein paar Tage lang, bis man knackige Keimlinge genießen kann.

Keimlinge zu Sprossen wachsen lassen

Man kann manche Samen auch länger keimen lassen, um Sprossen zu erhalten, z.B. bei Kresse. Vor fünf Tagen habe ich die kleinen Samen auf in Wasser getränkte Watte gestreut und pünktlich zu Ostern konnte ich sie ernten. Ich streue sie auf belegte Brote, über Salate und Suppen oder verwende sie in Smoothies. Sie sind nicht nur hübsches Topping, sondern auch reich an gesunden Inhaltsstoffen, wie z.B. Eisen, Calcium und Vitamin A.

Kresse_Loop

Nach ca. fünf Tagen kann man selbst gezogene Kresse ernten und genießen.

Es ist für jeden Geschmack etwas dabei

Für den eigenen urbanen Garten eignen sich neben Kresse u.a. auch:

  • Alfalfa
  • Chia
  • Linsen
  • Mungbohnen
  • Quinoa
  • Radieschen
  • Rettich
  • Weizen

Ihr müsst nur darauf achten, dass die Samen keimfähig sind. Das ist z.B. bei Chia-Samen nicht immer der Fall, da sie meist nicht für diesen Zweck, sondern zum direkten Verzehr verkauft werden. Im Reformhaus, in Supermärkten und im Baumarkt sind die Samen-Tütchen erhältlich. Ich habe bisher nur Erfahrung mit Kresse-Samen aus dem Baumarkt und Samen von A.Vogel aus dem Reformhaus. Letztere finde ich toll, da es viele verschiedene, hoch keimfähige Sorten gibt, welche mit einer ausführlichen Beschreibung zu Geschmack und Anzucht geliefert werden. Das erleichtert Anfängern wie mir den Einstieg und lässt den Daumen doch mal etwas grüner erscheinen.

* Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn ihr Produkte über diese Links kaufen solltet, kostet euch das nicht mehr als sonst. Ihr unterstützt mich dadurch aber mit einem Anteil am Gewinn, den ich durch euren Kauf erhalte. Vielen Dank dafür. Natürlich könnt ihr die Produkte auch über jede andere Quelle eurer Wahl beziehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.