Über mich

Hallo liebe LeserInnen,

schön, dass ihr auf meinen persönlichen Blog gestoßen seid und euch für mich und/oder mein Tun und Denken interessiert.

2016-02-24_thinkless

Ich bin Kim-Alexandra ‒ ihr könnt mich gern Kim nennen ‒ Mitte Zwanzig, gelernte Mediengestalterin und Bloggerin in Dresden.

Vor etwa einem Jahr ‒ an einem lauen Samstag-Nachmittag im März 2016 ‒ rief ich meinen Blog think less ins Leben, um darüber meine kreativen Arbeiten, meine Interessen und meine Meinung mit allen Interessierten zu teilen.

Warum „think less“?

Mal davon abgesehen, dass meine Wunsch-URL schlichtweg (und zum Glück) bereits vergeben war, entstand mein Blogname als Erinnerung an mich selbst, weil ich mir immer über alles zu sehr den Kopf zermarter, meine Gesundheit dadurch aber nicht hinten anstellen darf.

Es ist wichtig, auch mal kurz einen Gang zurück zu schalten, weil die eigene Gesundheit Grundvoraussetzung ist, um die Welt ein Stückchen besser machen zu können.

Worüber ich schreibe

Etwa zur gleichen Zeit habe ich auch angefangen mich mit Veganismus, Zero Waste, Minimalismus und anderen Themen zu befassen, die mir zu einem besseren und bewussteren Lebensgefühl verhelfen. Ich bin kein Fan davon, meinen Alltag von heut auf morgen komplett umzukrempeln, um mir eine bestimmte Definition auf die Stirn schreiben zu können. Vielmehr möchte ich durch kleine, aber stetige Schritte meinen Beitrag zu einer besseren Welt leisten und mich einfach gut in meiner Haut fühlen.

In meinem Blog geht es auch um Geschehnisse aus meinem Alltag, um das Leben als Bloggerin und Kreative, um Bastel-Ideen, um grüne Alternativen und um leckere Rezepte.

Think less ‒ do more of what makes you happy